Microneedling

Das Dermaneed Gerät ist die modernste Art ein Microneedling durchzuführen. Die Microneedling Methode ist seit einigen Jahren als schonendes und sicheres Verfahren zur Hautstraffung, Verbesserung des Hautbildes und in der Narbentherapie etabliert. Dermaneed-Behandlungen haben den Vorteil, dass körpereigene Regenerationsprozesse durch Zellperforation angeregt werden, welche in einer Kollagen- Neubildung enden. Die Epidermis verbessert sich sichtbar in Stärke und Struktur. Wiederholende Behandlungen mit dem Dermaneed reduzieren Falten und Unebenheiten und führen zu einer Gesamtverbesserung der Hauttextur. Dermaneed unterscheidet sich durch andere Microneedling Pens. Die sterilen patentierten Nadelaufsätze, passen sich dem jeweiligen Hautareal an, sodass die Nadeln im selben Winkel aus der Haut austreten, wie sie auch eingetreten sind. Somit haben Sie eine sichere und effektive Behandlung.

Wirkungsprinzip
Die Mikrokleinen Verletzungen in der Haut bewirken einen automatischen
Wundheilungsprozess. Dieser aktiviert unsere Zellen, die sich regenerieren und neu aufbauen. Mit dem Dermaneed erreichen wir folgendes:

  • Schonende Behandlung

  • Fältchen verschwinden

  • Sichere Anwendung

  • Nachweisbare Verbesserung der Hautstruktur

  • Verfeinerte Poren

  • Hautverjüngung

  • Verschönerung des Hautbildes

  • Narbenverbesserung

  • Dehnungsstreifen

Logo Dermaneed frei.tif
Bild2.JPG
Bild1.png

Die Fibroblasten werden angeregt, neue kollagene Fasern zu produzieren und somit die Haut neu aufzubauen und zu regenerieren.

Oft gestellte Fragen

Was muss ich vor der Mirconeedling Behandlung beachten?

Bitte nehmen Sie 24 Std. vor Ihrer Microneedling Behandlung keine blutverdünnenden oder entzündungshemmenden Medikamente ein. Auch auf Zytostatika sollten Sie verzichten. Vermeiden Sie Kortison-Präparate oder aggressive Peelings im Vorfeld.

Wie viele Mirconeedling Behandlungen sind zu empfehlen?

Schon ab der ersten Behandlung tritt ein sichtbarer Effekt ein. Ein noch deutlich effektiveres und nachhaltigeres Resultat lässt sich aber erst nach mehreren Anwendungen erzielen.

Empfohlen werden 3- 5 Behandlungen im Abstand von 4- 6 Wochen. Dadurch wird der Behandlungserfolg potenziert und das Ergebnis optimiert. 

Was gibt es nach der Behandlung zu beachten?

Nach dem Needling, 24 Std. kein Make-up auftragen und Gesichtsöle vermeiden. In den Folgewochen möglichst einen hohen Sonnenschutz verwenden. Sowohl am Behandlungstag, wie auch eine Woche danach sollte auf Sauna und Dampfbad unbedingt verzichtet werden. Die Haut ist nach der Behandlung definitiv gerötet. Daher sollten Sie auch keine Termine mehr einplanen. Es ist völlig normal, dass die Haut nach der Behandlung etwas trockener wird und sich nach 3-4 Tagen etwas schält bzw. schuppt. Durch die Selbstheilungsprozesse wird die oberste Hautschicht abgestossen und die „neue“ Haut rückt nach.

Bei weiteren Fragen oder individuellen Problemen Ihres persönlichen Hautbildes informiere ich Sie gerne vorab in einem kostenfreien Beratungsgespräch.

fb_profile_picture_logo.png
  • Facebook
  • Instagram